Du bist merkwürdig

Woran denkst Du, wenn jemand zu Dir sagt: „Das ist aber merkwürdig…“

In der heutigen Zeit meint derjenige mit großer Wahrscheinlichkeit, daß er ein Ding, eine Situation oder eine Handlung als eigenartig und sonderbar empfindet. Weitere Synonyme für das Wort merkwürdig wären unter anderem auch seltsam,  kurios, komisch oder sogar verdächtig – und das ist auch die Art und Weise wie wir denken, wenn das Wort merkwürdig in einem Gespräch fällt.

Aber was bedeutet es wirklich?

Dazu zerlegen wir mal das Wort merkwürdig…

merk|würdig setzt sich zusammen aus merken und würdig.

Ursprünglich bedeutet dieses Wort also, daß eine Handlung, Situation oder ein Ding sich des merkens als würdig erweist (auf deutsch: wow, das sollte ich mir merken). Es entspricht also eher den Synonymen von bemerkenswert, außergewöhnlich, eindrucksvoll, besonders, interessant oder dem heute dem heute eher dafür gebräuchlichen denkwürdig. Das Gegenteil wäre dann aus meiner Sicht sowas wie uninteressant oder langweilig. Daher bin ich selbst lieber ein merkwürdiger Mensch 😀

Sollte also jemand zu Dir in Zukunft sagen: „Du bist aber ein/e merkwürdiger Kerl/Frau“, dann nimm dies als Kompliment – derjenige wird sich an Dich erinnern als jemand der außerhalb der Norm auffällt 😉