Der Bambi Irrtum

Bambi dürfte jedem von euch ein Begriff sein, immerhin ist es ein sehr erfolgreicher Walt Disney Zeichentrick Film – wenn auch schon etwas älter. Was aber bezeichnet man als „Bambi Irrtum“?

Dazu muss ich etwas ausholen: Die Geschichte von Bambi wurde vom österreichisch-ungarischen Schriftsteller Felix Salten im Jahre 1923 geschrieben. Dieses Buch wurde für den amerikanischen Markt im Jahre 1928 ins Englische übersetzt. Hierbei wurde nun entweder ein Fehler gemacht oder aber absichtlich was geändert (was ich denke). Aus dem Reh(bock) Bambi wurde der Weißwedelhirsch Bambi! Der Hintergrund ist vermutlich der, daß es in Amerika keine Rehe gibt und wer sollte ein Buch lesen (bzw. später den Disney Film ansehen), wenn er das Tier nicht kennt…

Walt Disney kaufte die Rechte für die Verfilmung und verfilmte Bambi als Zeichentrick 1942 auch. Dann wäre Bambi halt ein Hirschkalb und später dann ein mächtiger Hirsch. Soweit wäre es ja noch in Ordnung.

Aber dann wurde der richtig große Fehler begangen, der teilweise auch heute noch für Verwirrung sorgt: Bei der Synchronisation des Zeichentrickfilms ins Deutsche wurde das Hirschkalb wieder zum Reh! Das heißt im deutschen Filmwerk wird nun vom Reh Bambi gesprochen und dem Hirsch, seinem Vater. Dabei konnte Bambi im Film kein Reh sein, denn Rehe haben keinen Schwanz…

Fragt mal selbst in eurem Bekanntenkreis nach dem Unterschied zwischen den Tieren Reh und Hirsch oder wie man die „Frau vom Hirsch“ nennt. Die richtige Lösung wäre Hirschkuh. Und wie heißt der „Mann vom Reh“? Die richtig Antwort ist Rehbock.

Das Reh ist also nicht das Weibchen vom Hirsch, und der Hirsch nicht der „Vater“ vom Rehkitz. Reh und Hirsch sind zwei unterschiedliche Tierarten! Wegen Bambi (daher der Bambi-Irrtum) glauben aber immer noch viele Leute, daß das Reh die Frau vom Hirsch ist 😀

Ja ja, Filme prägen – manchmal auch noch sehr lange Zeit später.